FAQ Chipkarte Zutrittsfunktion/Kopierfunktion

Uni-Angehörige, die bereits ein Nutzerkennzeichen besitzen und noch keine Chipkarte besitzen, können weitere Hinweise nach der Anmeldung auf dem Portal https://chipkarten.uni-rostock.de mit Ihrem Nutzerkennzeichen und dem dazugehörigem Passwort erhalten. 
 

Wie erhalte ich eine Chipkarte?

Die Ausgabe der Chipkarten für Studierende erfolgt in der Zentralen Anlaufstelle im ITMZ im Eingangsbereich des Konrad-Zuse-Hauses, Albert-Einstein-Straße 22 (für weitere Hinweise bitte auf dem Chipkartenportal anmelden!). Das Nutzerkonto der Studierenden muss aktiviert sein. Die Ausgabe der Chipkarten erfolgt unter Vorlage des aktuellen Studierendenausweises und eines Lichtbildausweises.

Mitarbeitende der Universität Rostock erhalten (seit März 2019) die als Mitarbeiterkarte bedruckte Chipkarte zusammen mit den Zugangsdaten für die Aktivierung ihres Nutzerkontos.

Die Aktivierung der Chipkarte erfolgt nach Rücksendung der beigefügten Empfangsbestätigung an das ITMZ. Die Empfangsbestätigung kann auch nachträglich angefordert werden (E-Mail an den Support).

 

Rückgabe der Chipkarte

Studierende und Mitarbeiter können die Chipkarte zu den Geschäftszeiten in der Nutzerberatung K.-Zuse-Haus, A.-Einstein-Str. 22 abgeben. Die Chipkarte kann auch per (Dienst-)Post geschickt werden; dann sollten jedoch Postweg und Bearbeitungszeit im ITMZ berücksichtigt werden - vor allem beim Abmeldevorgang bei Studierenden.

 

Mitarbeiterkarte/ -ausweis
Bei allen Vorgängen, bei denen bereits eine Chipkarte vorhanden ist (z. B. Verlust oder Änderung einer vorhandenen (Mitarbeiter-)Chipkarte, Tausch herkömmliche Chipkarte gegen Mitarbeiterkarte usw.) melden sich Mitarbeiter der Universität Rostock zunächst auf dem Chipkartenportal an.

Chipkartenverlust - was muss ich tun?
Melden Sie den Chipkartenverlust unverzüglich über das Chipkartenportal:

Nur Studierende und Gäste (Mitarbeiter s. Punkt "Mitarbeiterkarte"):

  1. Wenn Sie die Chipkarte an den Druck-/Kopiergeräten der Fa. Gluth benutzt haben, benachrichtigen Sie bitte den dortigen Support.
  2. Bezahlen Sie die 10 Euro Verwaltungsgebühr in der Geschäftsstelle des ITMZ im 1.OG zu den Geschäftszeiten (außer Mitarbeiter der Uni Rostock).
  3. Anschließend können Sie in der Zentralen Anlaufstelle im EG des ITMZ (Glaskasten) eine neue Chipkarte erhalten. Alle Zutrittsrechte bleiben erhalten!

Chipkarte defekt/zerbrochen - was muss ich tun ?
Melden Sie defekte/zerbrochene Chipkarten über das Chipkartenportal.

Ich habe meine defekte Karte getauscht und kann mich am Gerät nicht anmelden
Das Passwort der Karte ist standardmäßig die Kartennummer (s. auch "Passwort im Drucksystem"), bei einem Kartentausch müssen Sie die Kartennummer der alten (d.h. der ersten (!) Chipkarte, die Sie erhalten haben) Karte eingeben. Bei Problemen wenden Sie sich an den Support.

Werden persönliche Daten auf der Chipkarte gespeichert?
NEIN! Auf der Chipkarte werden keinerlei persönliche Informationen des Karteninhabers, wie Name oder Vorname, abgespeichert. Dort befinden sich lediglich eindeutige Informationen, die dem System die Zuordnung zu den erforderlichen Zutritts-Informationen ermöglichen.

Es dauert manchmal extrem lange,  bis der Leser auf meine Karte "reagiert"!
Dieses Verhalten ist technisch bedingt. Wenn sich eine Chipkarte dem Leser nähert, wird ein elektrisches Feld aufgebaut. Dies kann bei den eingesetzten Chipkarten 1-2 Sekunden dauern. Dabei sollte die Karte ruhig an den Leser gehalten werden - ein "herumwedeln" der Karte hilft nicht wirklich weiter.
Sollte die Reaktionszeit des Lesers extrem lang sein (>5s) oder überhaupt keine Reaktion erfolgen, benachrichtigen Sie bitte den Support chipkartenuni-rostockde.

Ich kann mich am Drucker nicht anmelden!!
Neue Chipkarten sind generell mit einem Start-Guthaben von 57 Cent aufgeladen. Dieser Betrag darf aus technischen Gründen nicht unterschritten werden, da er für die Anmeldung am Drucksystem notwendig ist.
Sie müssen die Karte aufladen - s. auch FAQs Gestattungsvertrag