Das Projektlaufwerk

Die Universität Rostock stellt Projektlaufwerke auf Antrag zur Verfügung. Es dient der Speicherung von projektbezogenen Daten und der gemeinsamen Nutzung durch mehrere Mitarbeiter.

Ein Projektlaufwerk kann auf Wunsch regelmäßig durch das ITMZ gesichert werden (Backup). Wie Sie auf diese Sicherungen zugreifen können, erfahren Sie unter "Vorgängerversion wiederherstellen"

Die anfallenden Kosten tragen die jeweiligen Einrichtungen. Dazu werden üblicherweise die in den Projekten vorgesehenen Finanzmittel umgebucht.
Erste Auskünfte erteilt Ihnen Ihr zuständiger Systemadministrator. Weitere Informationen erhalten Sie von den hierfür zuständigen Mitarbeitern des ITMZ.

Kontakt

Albert-Einstein-Straße 22
18059 Rostock

Jörg Zerbe
Tel.: +49 381 498-5320
joerg.zerbe(at)uni-rostock(dot)de

Josephin Tschakste
Tel.: +49 381 498-5347
josephin.tschakste(at)uni-rostock(dot)de


Zugriffsmöglichkeiten

Selbstverständlich kann der Zugriff auf das Projektlaufwerk auch außerhalb des Netzwerks der Universität Rostock erfolgen. Dazu gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. Universitätsweiter Zugriff über das SMB-Protokoll z.B. mit dem Windows Explorer  
  2. Weltweiter Zugriff über das RDP-Protokoll über die Anwendungsserver des ITMZ, s. dazu Verbindung mit dem Anwendungsserver herstellen

Beispiele für den Zugriff

Zu den Beispielen für den Zugriff

Speicherplatzerweiterung

Sollte der Speicherplatz die zum Antragszeitpunkt geplante Kapazität nicht mehr ausreichen, kann diese schnell auf Anfrage erweitert werden. Dazu ist eine Nachfinanzierung analog dem Antragsverfahren notwendig.

Vorgängerversionen wiederherstellen (Backup/Restore)

Anleitung zur Wiederherstellung von Vorgängerversionen