Schriftzug verschiedener Software-Produkte

1. Warum werden die Drucker und Laufwerke meines PCs nicht innerhalb meiner Remotedesktopsitzung angezeigt?

Überprüfen Sie, ob die Drucker- und Laufwerksumleitung in Ihrer Remotedesktopanwendung aktiviert ist.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf Start->Ausführen und geben Sie die Zeichenkette mstsc.exe ein und klicken Sie auf OK. 
    Die Anwendung "Remotedesktopverbindung" startet.
  2. Klicken Sie im Remote-Desktop Client auf "Optionen einblenden" und klicken Sie anschließend auf die Registerkarte "Lokale Ressourcen".
  3. Überprüfen Sie ob die Drucker und die gewünschten Laufwerke (sichtbar über Schaltfläche "Weitere") jeweils ein Häkchen haben.
  4. Verbinden Sie sich anschließend mit dem Terminalserver.
  5. Die vom Remotedesktopserver unterstützten Drucker und lokale Laufwerke Ihres PCs stehen jetzt in der Remotedesktopsitzung zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Remote-Desktop Client unter

Remotedesktop-FAQ
http://windows.microsoft.com/de-de/windows/remote-desktop-connection-faq

2. Wie kann ich Daten zwischen meiner Remotedesktopsitzung und meinem Endgerät über mein HOME-Laufwerk (Laufwerk R) austauschen?

Sie können auf die Daten von Laufwerk R (Ihr HOME-Laufwerk) innerhalb Ihrer Remotedesktopsitzung über den File Explorer (Windows Explorer) zugreifen.

Ihr HOME ist darüber hinaus weltweit unter dem Namen home.uni-rostock.de per FTPS-Protokoll verfügbar, so dass Sie z.B. von Ihrem Endgerät aus Daten über ein FTPS-Programm wie z.B. FileZilla auf Ihrem HOME ablegen können.

Dazu Sie gehen wie folgt vor.

  1. Kopieren Sie die in der Remotedesktopsitzung benötigten Daten per FTPS auf Ihr HOME.
     
    Das FTPS-Programm Filezilla können Sie unter folgender Adresse herunterladen
     
    https://filezilla-project.org/download.php?type=client

    Nach der Installation von Filezilla stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem HOME mittels des auf Ihrem Endgerät installierten Programms Filezilla her. 
     
    In der folgenden Anleitung wird dies schrittweise erklärt:

    https://www.itmz.uni-rostock.de/anwendungen/software/windows/universitaetsweite-dienste/ftps-server/kurzanleitung-zum-aufbau-einer-ftps-verbindung/
     
  2. Nachdem Sie die benötigten Daten per Filezilla auf Ihr HOME kopiert haben, können Sie diese Daten innerhalb Ihrer Remotedesktopnsitzung nutzen, indem Sie auf die Daten über das Laufwerk R in Ihrer Remotedesktopsitzung zugreifen.

3. Internet Explorer Einstellungen zurücksetzen

  1. Starten Sie den Internet Explorer über 
    "START->All Programs->Internet Explorer (32-Bit)"
  2. Rufen Sie das Menü Tools auf und klicken Sie auf "Internet Options".
  3. Klicken Sie auf die Karte "Advanced" und dann auf den Knopf "Reset".
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  5. Beenden Sie den Browser und starten Sie ihn erneut.

4. Verfügbaren Plattenplatz im Home-Verzeichnis anzeigen

  1. Starten Sie den Explorer und klicken auf Computer.
  2. Überprüfen Sie die Gesamtkapazität und die verfügbare Kapazität von Laufwerk R.

5. Fehlerhafte/hängende Remotedesktopsitzung beenden

  1. Tastenkombination STRG-ALT-ENDE drücken.
  2. Abmelden über den Befehl "Sign Out".

6. Wie starte ich beliebige Windows-Anwendungen?

  1. Melden Sie sich an.
  2. Kopieren Sie das benötigte Programm in Ihr HOME nach Laufwerk R.
  3. Starten aus den Startmenü den "Sandbox File Explorer" 
    START->Programs->"Sandbox File Explorer".
  4. Starten Sie das benötigte Programm im "Sandbox File Explorer" von Laufwerk R.

Der "Sandbox File Explorer" ermöglicht es, auf zentral verwalteten Systemen des ITMZ, welche der "Richtlinie für die Softwarenutzung auf zentral verwalteten Windows-Systemen" unterliegen, bei Bedarf beliebige Anwendungen zu starten , z.B. für Programmierarbeiten.

Voraussetzung ist, dass das jeweilige Programm KEINE administrativen Rechte benötigt und ohne Setupprogramm nutzbar ist.

Einschränkungen für per "Sandbox File Explorer" gestartete Programme:

  • Kein Netzwerkzugriff
  • Keine administrativen Rechte
  • Software-Blacklisting (Virenscanner plus manueller Blacklist)