Windows Key Management Services des ITMZ

Ab Window Vista ist es möglich, die Aktivierung des Betriebssystems von einem Aktivierungsserver vornehmen zu lassen, dem KMS-Server (KMS = Key Management Services).

ACHTUNG! Die Aktivierung per KMS ist nur für Windows-Installationen aus Firmenverträgen möglich, nicht jedoch für Windows-Installationen aus DreamSpark oder dem normalen Handel.

Die Aktivierung des Betriebssystems erfolgt automatisch innerhalb von 3 Tagen nach der Erstinstallation, kann jedoch auch jederzeit manuell über die Windows-Oberfläche vorgenommen werden.

Der Vorteil für den Nutzer liegt in der vereinfachten Installation des Betriebssystems für das kein Lizenzschlüssel mehr erforderlich ist.

Eine Windows Installation, welche über Key Management Services aktiviert wurde, meldet sich alle 30 Tage bei Ihrem KMS-Server und reaktiviert das Betriebssystem ca. alle 6 Monate (180 Tage).

Kann die Reaktivierung innerhalb von 180 Tagen nicht vorgenommen werden, erhält der Nutzer eine Frist von 30 Tagen, in denen eine Reaktivierung am Key Management Services Server vorgenommen werden muss.
Nach 30 Tagen schaltet sich das Betriebssystem in den Reduced Function Mode, welcher dann nur noch die Aktivierung ermöglicht, jedoch keine weiteren Anwendungen.

TCPIP-Adressdaten des KMS-Servers

Der KMS-Server ist nur innerhalb des Universitätsnetzes 139.30.0.0/16 unter folgenden Daten verfügbar:

  • DNS-Name: kms.uni-rostock.de
  • Port: 1688
  • Protokoll: TCP

Achtung!
Aktivierungen außerhalb des Rostocker Universitätsnetzes 139.30.0.0/16 sind aus rechtlichen Gründen NICHT zugelassen.

Sie können jedoch per VPN eine reguläre IP-Adresse aus dem Rostocker Universitätsnetz erhalten, s. dazu 
http://www.itmz.uni-rostock.de/internet/zugang/vpn/

 

Konfiguration des Betriebssystems

Der KMS-Server wird ab Windows Vista entweder automatisch über DNS gefunden oder dem Betriebssystem direkt bekanntgemacht.

Dazu ist eine Konfiguration des Systems notwendig. Nachfolgend finden Sie Hinweise, wie Sie die Konfiguration Ihres Systems vornehmen können.

Direkte Bekanntmachung mittels Kommando 

  1. Starten Sie die cmd.exe als Administrator, indem Sie die rechte Maustaste auf den Shortcut "Eingabeaufforderung" unter "START -> Alle Programme -> Zubehör" drücken und anschließend den Befehl "Als Administrator ausführen" auswählen.       
  2. Führen Sie folgenden Befehl an der Kommandozeile cmd.exe aus:
    cscript.exe %systemroot%\system32\slmgr.vbs -skms kms.uni-rostock.de

Automatische Erkennung über DNS 

oder

  • Konfigurieren Sie die DNS-Domäne Ihren DHCP-Servers auf uni-rostock.de

Durchführen der Aktivierung

Anschließend kann die Aktivierung des Betriebssystems über die Aktivierungsanwendung SLUI.exe erfolgen. Dazu starten Sie die Programmdatei SLUI.exe über den Befehl Ausführen unter "START -> Alle Programme -> Zubehör ->Ausführen" und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm oder öffnen Sie eine administrative Kommandozeile cmd.exe und führen Sie folgendes Kommando aus:
cscript.exe %systemroot%\system32\slmgr.vbs -ato

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen müssen für eine erfolgreiche Aktivierung über den KMS des URZ erfüllt sein:

  • Installation des Betriebssystems von einem Volumeninstallationsmedium.
  • Zeit und Zeitzone des installierten Betriebssystems müssen korrekt gesetzt sein.

Referenzen

Activation Error Codes for Volume Activation

How to troubleshoot Volume Activation error codes on Windows 7, Windows Server 2008 and Windows Vista-based computers

Liste der KMS-Client Keys

Volume Activation Resources

Deploy Volume Activation