FTPS Server des ITMZ

Das ITMZ ist bemüht das unsichere FTP Protokoll durch das sichere FTPS Protokoll zu ersetzen, damit Passwörter nicht mehr im Klartext über das Netz übertragen werden. Das ITMZ wird alle bisherigen FTP-Zugänge auf sichere Passwortübertragung umschalten, entweder mit Hilfe von FTPS oder VPN. Diese Umstellung wird zu einem noch festzulegenden Zeitpunkt für alle Nutzer durchgeführt, so daß eine unsichere Passwortübertragung mittels FTP nicht mehr möglich ist.

FTPS bietet gegenüber SFTP zwei entscheidende Vorteile:

  1. Optional kann nur das Paßwort verschlüsselt werden, der Datentransfer erfolgt unverschlüsselt und damit performanter als SFTP
  2. FTPS benutzt Zertifikate für die verschlüsselte Authentifizierung und ist daher grundsätzlich PKI-fähig

Um das sichere FTPS-Protokoll zu nutzen, benötigen Sie einen FTPS-Client.
Folgende FTPS-Clients werden vom ITMZ empfohlen:

Eine umfangreiche Liste von FTP-Clients finden Sie unter:

Folgende Server stehen für FTPS-Clients zur Verfügung: 

DNS-Name Unterstützte Protokolle
home.uni-rostock.de SSL 3.0, TSL 1.0
webftp.uni-rostock.de SSL 3.0, TSL 1.0