Uni Rostock Box

Die Universität Rostock stellt den Studierenden und Beschäftigten der Universität Rostock eine Alternative zu Dropbox und ähnlichen Diensten bereit. Mit dem Dienst "Uni Rostock Box" ist es möglich zwischen den Nutzern, Desktop-Computern und mobilen Endgeräten Daten zu synchronisieren und zu speichern. Der Datenzugriff erfolgt dabei per Webbrowser oder über mobile Clients. Für diesen Dienst steht jedem Nutzer 10 GB Speicherplatz zu Verfügung.

Der Dienst wird vom Deutschen Forschungsnetz (DFN) bereitgestellt, wobei das Karlsruher Institut für Technologie die nötige Umgebung und Server bereitstellt.

Kontakt

Albert-Einstein-Straße 22
18059 Rostock

Josephin Tschakste
Tel.: +49 381 498-5347

Torsten Thierbach
Tel.: +49 381 498-5328

unibox.support(at)uni-rostock(dot)de


Anmeldung

Vor der ersten Nutzung des Dienstes ist eine Registrierung beim Karlsruher Institut für Technologie (KIT) für die DFN-Cloud notwendig. Diese Registrierung erfolgt unter: https://bwidm.scc.kit.edu/index.xhtml

Anleitung zur einmaligen Nutzerregistrierung.

Nach erfolgreicher einmaliger Registrierung kann die Anmeldung am Dienst erfolgen.
Die Anmeldung erfolgt über die Weboberfläche, welche unter https://box.uni-rostock.de zu erreichen ist. Die Anmeldung an diesem Dienst erfolgt mit dem Nutzerkonto des IT- & Medienzentrums.

Die Weboberfläche

Mit jedem beliebigen Webbrowser ist ein Zugriff auf "Uni Rostock Box" möglich. Über die Weboberfläche können Ordner angelegt, Mitglieder zu einem Ordner hinzugefügt und Dateien hoch- bzw. heruntergeladen werden. Zudem hat jeder Nutzer die Möglichkeit Spracheinstellungen, sowie Einstellungen zu den verbundenen Geräten vorzunehmen.
Zum Ablegen von Dateien auf dem Server wird ein Ordner benötigt. Nach Erstellung des Ordners wird der Nutzer direkt in das Verzeichnis weitergeleitet und hat die Möglichkeit Dateien hochzuladen oder Unterordner anzulegen. Der Upload der Dateien kann über Drag & Drop oder dem Upload-Dialog erfolgen.
Jeder Ordner kann mit anderen Nutzern geteilt werden, dazu ist das Hinzufügen von Nutzer-Berechtigungen notwendig. Weiterhin ist es auch möglich Ordner bzw. deren Inhalte durch versenden eines Links oder einscannen des QR-Codes zu teilen. Bei der Linkvergabe besteht die Möglichkeit des Setzens eines "Ablaufdatums".
Bei versehentlicher Löschung von Dateien ist es möglich diese wiederherzustellen.

Im Nutzerhandbuch (aktualisiert am 20.04) werden die grundlegendsten Funktionen und Einstellungen zusammengefasst erklärt.
Für den vereinfachten Zugriff auf die Dateien und Ordner stehen Clients der verschiedenen Betriebssysteme zur Verfügung. Das Herunterladen der Clients für Windows, Linux und Mac erfolgt über die Weboberfläche, für Android und iOS über die jeweiligen App Stores. Die Clients stehen jedem Nutzer kostenlos zur Verfügung.

In unserem FAQ finden Sie zu häufig auftretenden Fragen die möglichen Lösungen.

Download

Der Download der Client-Software für die verschiedenen Betriebssysteme erfolgt unter: https://box.uni-rostock.de/download_client

Nutzungsbedingungen

Für diesen Dienst gelten unsere allgemeinen Nutzungsbedingungen.
Dieser Dienst wird vom DFN Bundesweit angeboten und durch das KIT bereitgestellt. Die Daten werden auf den Servern des KIT abgelegt und gespeichert. Weiterhin stellt das KIT die Software und Umgebung für diesen Dienst bereit. Der Dienst ist nicht geeignet zur Speicherung personenbezogener Daten. Bitte beachten Sie, dass dieser Dienst nur zum Austausch von Daten vorgesehen ist, bei dem die abgelegten Daten nicht gesichert werden. 

Bei der Registrierung für den Uni Rostock Box Dienst werden die folgenden Nutzerinformationen von der Universität Rostock an den Dienstbetreiber KIT verschlüsselt übermittelt und dort gespeichert:

  • Vor- und Nachname
  • E-Mailadresse
  • Heimateinrichtung
  • Eindeutige Nutzerkennung
  • Status des Nutzers (Student, Mitarbeiter, Gast)

Wenn Sie nicht am Dienst teilnehmen, werden diese Daten nicht an das KIT übertragen.
Der Uni Rostock Dienst wird im Auftrag der Universität Rostock vom Karlsruher Institut für Technologie betrieben.