Backup Commvault

Das IT- und Medienzentrum bietet den Nutzern (Administratoren) der Universität Rostock die Möglichkeit einer zentralen Datensicherung von nativen Systemen mit Windows oder Linux Betriebssystemen über das Uni-Netz (RUN). Gleichzeitig erfolgt eine zentrale Datensicherung der im ITMZ auf einem VMware- und HyperV-Cluster betriebenen virtuellen Maschinen (VM). Als Software kommt dabei Commvault zum Einsatz.

Kontakt

Backup Admin
backup.admin(at)uni-rostock(dot)de
Tel.: +49 (0) 381 498 - 5322


Anmeldung

Die Anmeldung eines nativen Systems (Streaming Client) beim Commvault-Server erfolgt mit diesem Backup-Antrag.

Bei VMs wird der Besitzer nach dem Einrichten der VM benachrichtigt, ab wann er auf die Backup-Daten zugreifen kann.

Zugriff über die WebConsole

Commvault WebConsole ist eine webbasierte Anwendung, mit der Endbenutzer ihre Daten verwalten können. Die Konsole ist eine Self-Service Application, mit der Sie ihre Sicherungsvorgänge überwachen und die gesicherten Daten später durchsuchen, herunterladen und wiederherstellen können. Darüber hinaus können Sie mit der WebConsole Softwarepakete herunterladen und virtuelle Maschinen verwalten.

Mit folgenden Webbrowser ist ein Zugriff auf "COMMVAULT WebConsole" möglich. 

  • Apple Safari (versions that are not older than a year)
  • Google Chrome (versions that are not older than a year)
  • Mozilla Firefox (versions that are not older than a year)
  • Microsoft Edge
  • Microsoft Internet Explorer (IE) version 11

Der Zugriff erfolgt über https://backup.uni-rostock.de. Im Login-Fenster der WebConsole melden Sie sich mit ihrem Nutzerkennzeichen oder mit ihrer E-Mailadresse an.

Anleitungen

Ein Endbenutzer kann über die WebConsole seine Systeme verwalten

Streaming Client - native Systeme
Virtuelle Maschine - virtuelle Systeme