Tägliche Synchronisation mit dem LSF

Alle veranstaltungsrelevanten Daten werden täglich (i. Mom. 07:10 & 12:10 für jeweils ca 20min.) in Stud.IP mit dem LSF abgeglichen. In dieser Zeit kann es zu Beeinträchtigungen auf den Zugriff bei Lehrenden kommen.

Die synchronisierten Lehrveranstaltungen werden mit dem Status "gesperrt" in Stud.IP angelegt, damit der Lehrende die Möglichkeit bekommt, u. U. ein Anmeldeverfahren (z.B. Verlosung) der Teilnehmerplätze zu organisieren.

Mit der Synchronisation werden alle Personen, die als Lehrende in eine LSF-Veranstaltung eingetragen sind, mit dem Status "Dozent" in Stud.IP eingetragen. Personen, die nicht im LSF geführt sind, können in Stud.IP lediglich als Tutor*innen gepflegt werden.

Bitte wenden Sie sich als Lehrender zur Änderung der Daten Ihrer Lehrveranstaltungen im LSF an den verantwortlichen LSF-Bearbeiter Ihrer Einrichtung bzw. prüfen Sie, ob Sie die Daten im Status "Lehrender" nach der Anmeldung bei https://lsf.uni-rostock.de selbst ändern können.

Weitere Lehrende können bei aktivierter Synchronisation vom dem LSF nur in LSF selbst hinzugefügt werden.

Sämtliche Mitarbeitende und Studierende der Universität Rostock können als Tutoren zu einer Veranstaltung hinzugefügt werden.

Für alle Fragen zum LSF wenden Sie sich bitte an den LSF-Support:
zvvz-support(at)uni-rostock.de

Die Synchronisation zwischen LSF und Stud.IP kann wie folgt deaktiviert werden:

  1. Veranstaltung in Stud.IP auswählen
  2. Verwaltung auswählen
  3. Grunddaten auswählen
  4. lsf_course_synchronisierung auf "nein" setzen [Übernehmen]
    • wegen unbehobenen Bugs bitte Folgendes ausführen:
      • lsf_course_synchronisierung auf "ja" setzen [Übernehmen]
      • lsf_course_synchronisierung auf "nein" setzen [Übernehmen]

 

 

Kontakt

Stud.IP-Support Team
studip-support(at)uni-rostock.de